Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > T-55A/AM with KMT-6/EMT-5

T-55A/AM with KMT-6/EMT-5

(Revell - Nr. 03328)

Revell - T-55A/AM with KMT-6/EMT-5

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:03328 - T-55A/AM with KMT-6/EMT-5
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:April 2020
Preis:ca. 15,00 EUR
Inhalt:
  • 6 graue Spritzlinge
  • Decalbogen
  • Anleitung

Besprechung:

Der Bausatz im Überblick.
Der Bausatz im Überblick.

Als 2016 Revell den T-55A/AM in 1:72 auf den Markt brachte, löste dieser alle bis dahin verfügbaren T-55 Bausätze in diesem Maßstab ab. Moderner Formenbau, feine Details und viele Bemalungsvarianten zeichneten diesen Bausatz aus. Schon im Jahr darauf, in 2017, erfolgte auf Basis dieses Bausatzes eine weitere Version, der T-55AM/AM2B. Daher war es nur eine Frage der Zeit, dass Revell die Form weiter ausreizte. Dieses Jahr präsentiert uns das Bünder Unternehmen die Minenräumversion der NVA dieses "Eisenschweins".

Im Gegensatz zu den zuvor genannten Varianten besteht dieser Bausatz aus sechs grauen Spritzlingen. Die Spritzlinge A, B, C und D sind identisch mit denen aus dem Bausatz-Nr. 03304. Die neuen Spritzlinge E und F enthalten die benötigten Teile für den Bau der Minenräumvorrichtung KMT-6 sowie für den EMT-5. Die neuen Spritzlinge sind an sich gut modelliert und detailliert, weisen aber immer wieder kleine Sinkstellen auf. Nichtsdestotrotz macht der Bausatz einen vernünftigen Eindruck.

Spritzling A  Detail Spritzling ADetail Spritzling ASpritzling BDetail Spritzling BDetail Spritzling BSpritzling C
Detail Spritzling CDetail Spritzling CDetail Spritzling CDetail Spritzling C

Spritzling A

Spritzling A  

Der kleine Decalbogen lässt insgesamt zwei NVA-Varianten zu: T-55AM mit KMT-6 und EMT-5 des Mot.-Schützenregiments 29 im Oktober 1985 sowie einen T-55AM mit KMT-6 einer unbekannten Einheit der NVA im Oktober 1970. Leider sind die beiden Hoheitsabzeichen leicht versetzt gedruckt. Hier sollte man sich Abhilfe mit dem Decalbogen von TL-Decals (siehe hier) verschaffen.

Interessant sind die von Revell gemachten Jahreszahlen, denn diese korrespondieren nicht mit den tatsächlichen Nutzungszeiträumen für die Vorrichtungen KMT-6 und EMT-5. So wurde das KMT-6 erst zu Beginn der 1980er Jahre für den T-55 in der NVA eingeführt. Das Minenräumgerät EMT-5 kam erst 1988 zu den gepanzerten Verbänden.

Detail Spritzling CDetail Spritzling CSpritzling DDetail Spritzling DSpritzling EDetail Spritzling ESpritzling F
Detail Spritzling FDer Decalbogen.Bemalungsvorschlag 1Bemalungsvorschlag 2

Detail Spritzling C

Detail Spritzling C 

Darstellbare Maschinen:
  • T-55AM mit KMT-6 und EMT-5, 8. Mot.-Schützendivision, Mot.-Schützenregiment 29, Nationale Volksarmee der DDR, Hagenow, Oktober 1985
  • T-55AM mit KMT-6, unbekannte Einheit, Nationale Volksarmee der DDR, Oktober 1990
Stärken:
  • sauberer Guss
  • feine Detaillierung
  • erstmalig in 1:72
Schwächen:
  • leichter Versatz bei den Decals

Fazit:

Dieser Bausatz ist uneingeschränkt zu empfehlen! Es bleibt zu hoffen, dass weitere Fahrzeuge auf Basis dieses Bausatzes erscheinen (bspw. Brückenlegegeräte MTU-12 und BLG-60, die frühe Variante T-55 etc.)

Diese Besprechung stammt von Manuel Leyva - 04. Juni 2020

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > T-55A/AM with KMT-6/EMT-5

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Manuel Leyva
Land: DE
Beiträge: 38
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
MiG-21MF
P-51B Mustang

Alle 38 Beiträge von Manuel Leyva anschauen.