Du bist hier: Home > Kit-Ecke > CMK > U-Boot VII C Engine section

U-Boot VII C Engine section

(CMK - Nr. N72003)

CMK - U-Boot VII C Engine section

Produktinfo:

Hersteller:CMK
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:N72003 - U-Boot VII C Engine section
Maßstab:1:72
Kategorie:Detail-Sets
Preis:ca. 45 €
Inhalt:36 Resinteile, Micro-Säge, Bauanleitung mit Bemalungshinweisen
Empfohlener Bausatz:Deutsches U-Boot VII C "Die Grauen Wölfe" von Revell (Nr.05015)

Besprechung:

CMK - U-Boot VII C Engine section

Wenn man während der hektischen Momente im Film das Boot den Dieselmotor eines deutschen U-Bootes noch nicht genau studieren konnte, hat man nun in Ruhe Gelegenheit dazu. Der tschechische Hersteller CMK dürfte ja schon vielen durch seine Detailsets im Bereich Flugzeug- und Militärmodellbau bekannt sein. Hier präsentiert uns CMK nun etwas zur Verfeinerung des Revell U-Bootes.

Mit 36 Resinteilen wird hier die Möglichkeit angeboten, den Motorraum des U-Bootes darzustellen. Dazu muß "lediglich" das Original-Bausatzteil aufgesägt werden, um die Resinteile einzubauen. Hier sollte man den Umgang mit Resin und Sekundenkleber nicht zum ersten Mal üben, da zusätzlich noch Drahtstücke gebogen und Plastikstücke eingesetzt werden müssen. Etwas Erfahrung in diesem Bereich sollte vorhanden sein.

CMK - U-Boot VII C Engine section

CMK - U-Boot VII C Engine section

CMK - U-Boot VII C Engine section

Die Qualität der Teile zeigt das von CMK gewohnte Bild. Alle Teile sind blasenfrei gegossen und haben den Transport im stabilen Karton unbeschadet überstanden. Verzogene Teile lagen nicht vor. Einige Arbeit steckt in den resinüblichen sehr dicken Angüssen der Teile und es finden sich sehr dünne Häutchen an Stellen, die eigentlich völlig durchbrochen dargestellt sein sollten.

Die Bauanleitung in DinA4 Größe ist in 6 Schritte gegliedert und bleibt aufgrund der Teilezahl übersichtlich. Durch Buchstaben werden Bemalungshinweise gegeben die aber auf keinen speziellen Hersteller abgestimmt sind.

CMK - U-Boot VII C Engine section

CMK - U-Boot VII C Engine section

CMK - U-Boot VII C Engine section

Zum sofortigen Loslegen hat CMK hier ein fotogeätztes Sägeblatt beigelegt, so kann man gleich dem Rumpf zu Leibe rücken. Die Säge verfügt über zwei unterschiedliche Zahnungen und ermöglicht wirklich sehr feine Schnitte. Sonstige Ätzteile wie in den anderen vorgestellten Detailsets zum U-Boot finden wir hier nicht und auch der zusätzlich benötigte Draht oder wahlweise Plastik-Rundmaterial fehlen.

Stärken: Der sehr detaillierte Diesel, das Modell insgesamt wird ein echter Hingucker.
Schwächen: Zusätzlich benötigter Draht bzw. Plastik-Rundmaterial hätten zu dem Preis bestimmt auch beiliegen können.
Anwendung: Vermutlich schwierig, 1,5mm lange Drahtstücke zu schneiden, um sie mit Sekundenkleber an Resinteilen zu befestigen, dürfte nicht jedermanns Sache sein. Nicht zu vergessen das Auftrennen des Rumpfes.

Fazit:

Ein Modell im Modell, wer hat das schon. Sehr empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Michael Döring - 11. Februar 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > CMK > U-Boot VII C Engine section

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Michael Döring
Land: DE
Beiträge: 13
Dabei seit: 2006
Neuste Artikel:
PzKpfw. VI
5. Wettringer Modellbau-Tage

Alle 13 Beiträge von Michael Döring anschauen.