Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Republic P-47D-30 Thunderbolt

Republic P-47D-30 Thunderbolt

(Revell - Nr. 04155)

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:04155 - Republic P-47D-30 Thunderbolt
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2002
Preis:ca. 6-7 €
Inhalt:
  • 4 Spritzgussrahmen mit 53 Teilen
  • 1 klarer Spritzgussrahmen mit 3 Teilen
  • 1 Abziehbilderbogen für zwei Varianten
  • 1 Bauanleitung in 21 Schritten mit Farbangaben

Besprechung:

Das Original

Die P-47D wurde ursprünglich als Begleitflugzeug für B-17 und B-24 Bomber eingesetzt. Während die Spitfire die Bomber nur bis zur Küste begleiten konnte, war die P-47D in der Lage, die Bomber bis in den westlichen Teil Deutschlands zu begleiten.

Viele Varianten der P-47D, bekannt unter D-1 bis D-40, wurden produziert. Die ersten Versionen hießen jedoch wegen des scharfkantigen Rückens „Razorback". Trotz der Zuverlässigkeit der P-47D Razorback gab es einige Probleme, die es zu beheben galt, vor allem die Sichtprobleme im hinterenCockpitbereich.

Im Juni 1944 wurde die D-25-RE eingeführt, bei der dieses Problem bereits durch eine blasenförmige Kanzelhaube behoben worden war. Diese Kanzelhaube in Blasenform, auch Bubble-Haube genannt, war elektrogetrieben und an eine kugelsichere Windschutzscheibe montiert. Zusätzlich zu der verbesserten Sicht, war bei diesem Typ die Treibstoffkapazität erheblich erhört worden.

Alle nachfolgenden Typen wurden konsequenterweise mit dieser blasenförmigen Haube ausgestattet welche dementsprechend zu einem charakteristischen Merkmal der später produzierten Thunderbolt wurde. Auch die massive Form dieses Flugzeuges, insbesondere die Unterseite des Rumpfes, war durch den in den Rumpf eingebauten Turbolader besonders ausgeprägt.

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Technische Daten der Republic P-47D Thunderbolt

  • Typ: Einsitziger Jagdbomber
  • Hauptproduktionsmodell erstes Exemplar geflogen Dezember 1942
  • gebaute Exemplare: 12.602
  • Triebwerk: Sternenmotor mit Wassereinspritzung Pratt &Whitney Double Wasp R-2800-59W, zahlreiche Modifizierungen in mehreren Serienblöcken
  • Höchstgeschwindigkeit (Leer): 697 Km/h
  • Dienstgipfelhöhe: 12.495 m
  • Reichweite mit drei Zusatztanks: 3.060 Km
  • Leermasse: 4.513 kg
  • Startmasse: 7.938 Kg
  • Abmessungen: Spannweite 12,42m, Länge 11,02m, Höhe 4,47m, Tragflügelfläche 27,87m2
  • Bewaffnung: Acht 12,7mm MGs plus die Möglichkeit maximal 1.134Kg Außenlastzuladung mitzuführen( Bomben, Napalm, Raketen, Zusatztanks)

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Der Bausatz

Der Rumpf besitzt sehr schöne und kaum fehlerhafte Details! Laut einer Risszeichnung der P-47 Variante konnte ich keine entdecken, außer einigen Nietenreihen. Die vertieften Gravuren sind fein und korrekt ausgeführt. Die beiden Zwischenkühlerauslassklappen sind optionsweise in einem offen darstellbar.

Der Bausatz enthält als zusätzliche Option auch das notwendige Teil zum Bau einer P-47D-30-RA mit Rückenfinne sowie einer P-47D-28-RE ohne Rückenfinne.

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Das Pitot-Staurohr wurde leider fehlerhaft gestaltet, denn das Original sieht aus wie eine kleine Harpune.

Es gibt auch keinen Hinweis in der Bauanleitung, wo der Antennendraht anzubringen ist. Allerdings ist dies gut auf dem Deckelbild ersichtlich.

Die Motorhaubenklappen sind offen, das ist ein Pluspunkt. Die beiden Sternmotoren hinterlassen ebenfalls einen sehr soliden Eindruck.

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Das Cockpit ist in Form von Cockpitboden, strukturiertem Instrumentenbrett, Seitenteilen und auch Ruderpedalen vorhanden. Der Sitz hinterlässt auch einen guten Eindruck - auch wenn hier das Gurtzeug angegossen wurde - und der Steuerknüppel überzeugt auch.

Für die bessere Rundumsicht sorgt dann noch die gut gestaltete Bubble-Haube, ein kleiner Außenspiegel wäre hier ganz nett gewesen.

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

An Außenlasten liegen zwei 500lb Bomben (M43), zwei abwerfbare Metall-Zusatztanks (150 gal.) sowie ein zentral einsetzbarer flacher 150 gal. Tank bei.

Zu wünschen wären noch zwei Dreifach-Raketenstarter. Aber wie so oft, man kann nicht alles haben.Das Fahrwerk ist ebenfalls sehr gut detailliert, vor allem die Schächte verfügen über Details.

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Der Abziehbilderbogen

Der Decalbogen ist sehr umfangreich und sehr sauber ausgeführt, mit gleich zwei begehrenswerten Versionen, und man wird die Qual der Wahl haben, denn beide sind sehr attraktiv. Eine P-47D-30-RA der 509th Fighter Squadron, 405 Fighter Group, 9th Air Force, France 1945 und eine P-47-28-RE der GC2/5 La Fayette, Armée de l'Air, Amberien, France 1944.

Revell - Republic P-47D-30 Thunderbolt

Fazit:

Es sind wirklich nur Kleinigkeiten zu verbessern, und das ohne großen Einsatz. Ein uneingeschränkt empfehlenswerter Bausatz von Revell, mit einem „Nice Price" Verhältnis. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Stefan Zimmermann, der mir empfohlen hat diesen absolut super gemachten Bausatz zu kaufen.

Diese Besprechung stammt von Georgios Efthymiadis - 24. Juli 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Republic P-47D-30 Thunderbolt

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Georgios Efthymiadis
Land: DE
Beiträge: 46
Dabei seit: 2008
Neuste Artikel:
Vought A-7E Corsair II
Northrop F-5B Freedom Fighter

Alle 46 Beiträge von Georgios Efthymiadis anschauen.