Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Model Cellar > Max Immelmann

Max Immelmann

(Model Cellar - Nr. MC32021)

Model Cellar - Max Immelmann

Produktinfo:

Hersteller:Model Cellar
Sparte:Figuren
Katalog Nummer:MC32021 - Max Immelmann
Maßstab:1:32
Kategorie:Figuren
Erschienen:Mai 2013
Preis:ca. 25 €
Inhalt:Resinteile

Besprechung:

Max Immelmann ist für alle Flugzeugbegeisterten des Ersten Weltkrieg ein bekannter Name. Model Cellar hat sich diesem Luftkampf-Pionier angenommen und präsentiert ihn als neue Figur dem wachsenden WW1 Markt.

Der aus Dresden stammende Max Immelmann machte sich einen Namen als "Der Adler von Lille", als er in kürzester Zeit mit seinem Fokker Eindecker und dem neu an der Front verfügbaren synchronisierten Maschinengewehr insgesamt 15 Abschüsse erzielte. Er gilt als einer der Urväter der Luftkampftaktik. Der "Immelmann", ein aus einem halben Looping und einer halben Rolle bestehender Turn, wurde nach ihm benannt und ist ein heute noch gelehrtes Flugmanöver. Max Immelmann wurde vermutlich durch eigenes Flakfeuer getroffen und starb beim Absturz am 18. Juni 1916. Heute ist das AG51, ein Aufklärungsgeschwader der Bundesluftwaffe, zu seinen Ehren nach ihm benannt.

Inhalt ohne Beiblatt
Inhalt ohne Beiblatt

Die Figur wird im herstellerüblichen Kleinkarton, mit Luftpolsterfolie verpackten Einzelteilen, geliefert. Model Cellar leistet wieder ganze Arbeit und bietet fünf Resinteile mit unheimlich hohem Detaillierungsgrad. Neben den beiden Armen und dem Rumpf liegt ein Kopf sowohl mit als auch ohne Schirmmütze und eine farbige Kurzerklärung zu den einzelnen Orden und deren Farbgebung bei. Der Pose der Figur liegt wieder ein Postkarten-Foto (Bildersuche: Max Immelmann Fokker) zugrunde, wie es bereits bei anderen Figuren des Herstellers der Fall ist. Damit lässt sich sicherlich ein schönes Foto-Dio bauen.

Beiblatt
Beiblatt

Vorderansicht der Teile
Vorderansicht der Teile

Rückansicht der Teile
Rückansicht der Teile

Insgesamt findet man kaum Grat oder Angüsse an den Teilen, auch Lufteinschlüsse sind Fehlanzeige. Die Führung der Arme mit angegossenen "Stiften" erleichtert deren Positionierung. Leider fehlt auch hier eine grundlegende Bemalanleitung. Einzig das Farbbild auf der Verpackung gibt hier Hinweise.

Details
Details

Stärken:
  • Hohe Detaillierung
  • Sauberer und hochdetaillierter Guss
  • Sinnvoller Teileaufbau
  • Beschreibung der Farbgebung und Lage der Orden
Schwächen:
  • Keine tiefergehenden Bemalungshinweise für die Figur an sich
Anwendung:

Fortgeschrittene Figurenmodellbauer mit ruhiger Hand

Fazit:

Auch dieses Mal wieder ein klasse Figur, die in keiner WW1 Sammlung fehlen sollte.

Weitere Infos:

Referenzen:

www.militaryphotos.net

www.theaerodrome.com

Anmerkungen:

Bezugsquellen:

  • www.modelcellar.com
  • www.zinnfigur.de
  • www.nordlandmodels.com

Diese Besprechung stammt von Marco Roth - 28. August 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Model Cellar > Max Immelmann

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Marco Roth
Land: DE
Beiträge: 8
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
1965 Ford Mustang 2+2 Fastback
Lockheed TF-104G Starfighter

Alle 8 Beiträge von Marco Roth anschauen.