Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Fujimi > Bell AH-1S Cobra step III

Bell AH-1S Cobra step III

(Fujimi - Nr. Q-8)

Fujimi - Bell AH-1S Cobra step III

Produktinfo:

Hersteller:Fujimi
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:Q-8 - Bell AH-1S Cobra step III
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1987
Preis:ca. 25 €
Inhalt:
  • 7 Gussäste aus grauem Plastik
  • 2 Klarsichtteile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Im Rahmen des ICAM-Programmes (Improved Cobra Agility and Maneuverability) entwickelte Bell aus der AH-1Q die neue AH-1S (MOD). Die modifizierten Cobras erhielten die stärkere, jedoch gedrosselte Lycoming T-53-L-703 Turbine, ein neues Getriebe, flache Cockpitscheiben sowie den Heckrotor der Bell 212. Die Leistungssteigerung war nötig, um das Gewicht des neuen TOW-Panzerabwehrraketensystems zu kompensieren. Die Forderung nach einem schnell verfügbaren und kostengünstigen (im Vergleich zur AH-64) Panzerabwehrhubschrauber konnte Bell mit der AH-1S (MOD) zur Zufriedenheit der Militärs erfüllen. Mehr als 370 Maschinen wurden zur S-Version umgebaut, mehr als 300 Stück entstanden als Neubauten.

Dreimal erfolgte eine Kampfwertsteigerung der S-Version, wobei ab 1987 sich die Bezeichnung so änderte, dass aus kampfwertgesteigerten S-Versionen die AH-1S (ehem. AH-1S MOD), die AH-1P (ehem. AH-1S PROD), die AH-1E (ehem. AH-1S ECAS) und die AH-1F (ehem. AH-1S MC) entstanden. Japan blieb bei der Bezeichnung AH-1S für ihre in Lizenz gebauten Cobras, deshalb kam es zur Aufteilung in Step-II und Step-III Maschinen.

Bell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step III

Bell AH-1S Cobra step III

 

Fujimi hat bereits früher eine AH-1 (G-Version) produziert, allerdings war dieser Bausatz eher spartanisch ausgestattet. Die hier vorliegenden Gussäste haben mit ihrem Vorgänger nichts mehr gemeinsam. Die über dreißigjährigen Formen können spielend mit der Bausatzqualität der 2010er Jahre mithalten. Mit insgesamt 136 Teilen des AH-1S Bausatzes ist auch ein massiver Schritt in Sachen Detaillierung gelungen (der Bausatz der G-Version besaß gerade mal 47 Teile). Insgesamt hat man den Eindruck, man hält einen Bausatz von Hasegawa oder Tamiya in den Händen. Es ist überall ein wenig Grat vorhanden, Formenversatz gibt es aber nicht.

Bell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step III

Bell AH-1S Cobra step III

 

Zwei unterschiedliche Varianten können aus dem Bausatz gebaut werden (Step II oder Step III). Sie unterscheiden sich bei den Rotorblättern, im Triebwerkbereich und beim Kinnturm.

Alle Gussäste sind einzeln in Beutel verpackt und somit vor Abbruch und Kratzern geschützt. Die Gussqualität ist hervorragend, Auswerfermarken sind nicht sichtbar. Niet- und Schraubenreihen sind erhaben, die Trennstellen von Blechen und Verschalungen sind versenkt dargestellt – genau wie beim Original! Beim Zusammenbau kann auf Spachtelmasse komplett verzichtet werden.

Als Bewaffnung liegen TOW-Raketen-Vierfachwerfer sowie zwei verschiedene FFAR-Behälter bei, wobei man sechs verschiedene Waffen-Kombinationen darstellen kann. Zwei verschiedene Rohrwaffen stehen beim Kinnturm zur Auswahl. 

Bell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step III

Bell AH-1S Cobra step III

 

Das Cockpit ist für beide Versionen dasselbe, es ist mit allen Steuerelementen und Instrumenten ausgestattet. Die Sitze sind schon an der Bodenwanne angegossen, hier können noch die Sitzgurte in Eigenregie ergänzt werden.

Bausatzversion A (AH-1S step II oder AH-1E) erhält die einfache Triebwerksausführung mit dem Abgasabweiser nach oben. Außerdem ist bei dieser Version kein Laserziel-Folgegerät an der Getriebeabdeckungs-Stirnseite montiert. Die K-747-Rotorblätter (erkennbar an den spitz zulaufenden Blattenden) werden für die Bausatzversionen B und C gebraucht, ebenso wie der offene Kinnturm. Der offene Kinnturm kann etwas Nacharbeit mit Verkabelung vertragen.

Die Cockpitverglasung ist glasklar gegossen und dank der Einzelverpackung auch frei von Kratzern. Ein Antikollisionslicht befindet sich ebenfalls am klaren Gussrahmen.

Bell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step III

Bell AH-1S Cobra step III

 

Die Decals

Zwei japanische und eine US-Version im Einfarbenanstrich können mit dem Decalbogen abgedeckt werden, wobei für die Darstellung von japanischen Cobras noch weitere Nummern beiliegen. Farbversatz ist nicht vorhanden.

Fujimi - Bell AH-1S Cobra step III

Die Bauanleitung

Die Bauanleitung ist sehr übersichtlich und führt in vier Schritten zum fertig gebauten Modell. Die Versionsunterschiede werden sehr gut dargestellt. Die Farbangaben beziehen sich auf das Gunze-Sortiment.

Bell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step IIIBell AH-1S Cobra step III

Bell AH-1S Cobra step III

 

Darstellbare Maschinen:
  • Bell AH-1S step II (AH-1E), JGSDF
  • Bell AH-1S step III (AH-1F), JGSDF
  • Bell AH-1S (AH-1F), N°22576, U.S. Army
Stärken:
  • Drehbare Rotoren
  • Beweglicher Kinnturm
  • 2 verschiedene Varianten baubar
  • Bewaffnungsoptionen
Schwächen:
  • Keine, bis auf die verwirrenden Versionenbezeichnungen 
Anwendung:

Leicht

Fazit:

Sehr empfehlenswert! Wenn man das Formenalter in Betracht zieht, bleibt einem der Mund offen vor Staunen! Der Fujimi-Bausatz ist leider sehr selten, die Konkurrenz von Monogram/Revell/Italeri wird immer wieder aufgelegt.

Weitere Infos:

Referenzen:

Buch "Bell AH-1 Cobra" von A. Lüdeke, Motorbuch Verlag

Anmerkungen:

In späteren Einsatzjahren erhielten die japanischen Cobras Kabelscheren, C-Nite-Visier mit FLIR und einen Dreiton-Anstrich. Partikel-Schutz am Triebwerklufteinlauf kann bei einzelnen Maschinen beobachtet werden.

Diese Besprechung stammt von Melgg Lütschg - 19. Juli 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Fujimi > Bell AH-1S Cobra step III

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog