Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-21MF Dual Combo

MiG-21MF Dual Combo

(Eduard - Nr. R0017)

Eduard - MiG-21MF Dual Combo

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:R0017 - MiG-21MF Dual Combo
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juli 2017
Preis:67,45 EUR
Inhalt:
  • 6 graue Spritzlinge
  • 2 Klarsichtspritzlinge
  • 10 Resinteile
  • 4 Fotoätzplatinen
  • Maskierfolie
  • 3 Decalbogen
  • Anleitung
  • Poster
  • Sticker

Besprechung:

Der Bausatz im Überblick.
Der Bausatz im Überblick.

Dieses Jahr stand bei Eduard vieles im Zeichen seiner nigelnagelneuen 72er MiG-21MF, welche hier bereits als ProfiPack besprochen wurde. Mit dem vorliegenden Royal Class Dual Combo Set erhält dieser Bausatz einen königlichen Höhepunkt in diesem Jahr, auch wenn noch für September das ProfiPack für die Jagdbomberversion der MF ansteht. Damit geht der Blick schon auf die bereits für 2019 angekündigten MiG-21PF und MiG-21PFM.

Der Bausatz als Royal Class Edition kommt im bewährten Stülpkarton auf die Basteltische und besteht aus sechs grauen Spritzlingen, zwei Klarsichtspritzlingen, einem Bogen Maskierfolie sowie vier farbigen Fotoätzplatinen, drei sehr umfangreichen Decalbögen sowie einer farbigen Bauanleitung in Heftform. Mit diesem Kit lassen sich die Abfangjägervariante sowie die Jagdbombervariante der "MF" darstellen, weshalb in der Montageanleitung nun auch das gesamte Waffenarsenal berücksichtigt wird. Außerdem gibt es je eine farbige Fotoätzplatine für das Cockpit der Abfangjäger- und der Jagdbombervariante.

Spritzlinge A und B:

Diese Spritzlinge enthalten die größten Haupteile für die Montage des Rumpfes. Dabei ist die Aufteilung nicht konventionell, denn Eduard hat einen Teil des Unterrumpfes mit den Unterflügeln als ein Teil modelliert. Auch fällt die Umsetzung des Rumpfrückens auf. Hier wurde mitgedacht, denn der Rumpfrücken mit Seitenleitwerk wird auf die beiden Rumpfhälten gesetzt, sodass im Anschluss keine Klebenaht zu sehen ist. Das ist super! Blechstöße und Nieten sind fein detailliert. Die Teile sauber geformt und gespritzt. Wichtiger Hinweis: Die Teile von Spritzling A zeigen Charakteristika für MiG-21MF aus dem Werk in Gorki/UdSSR, während die von Spritzling B entsprechende Charakteristika aus dem Werk in Moskau/UdSSR aufweisen.

Spritzling C:

Der doppelt beiliegende Spritzling C enthält die bereits oben angesprochene Waffenzuladung sowie Treibstofftanks. Als Außenlasten liegen bei:

  • 1x 800l-Tank
  • 2x 490l-Tanks
  • 2x R13M Luft-Luft-Raketen
  • 2x R3S Luft-Luft-Raketen
  • 2x R60 Luft-Luft-Raketen
  • 2x RS-2US Luft-Luft-Raketen

Darüber hinaus enthalten ist folgende Luft-Boden-Bewaffnung:

  • 4x FAB 100 Bomben (inkl. 2 Unterflügelhalterungen)
  • 2x FAB 250 Bomben
  • 2x S24 Luft-Boden-Raketen
  • 2x UB16-Raketenwerfer
  • 2x UB32-Raketenwerfer

Spritzlinge D und E (jeweils doppelt):

"D" enthält das Cockpit, das Fahrwerk sowie diverse Kleinteile. Alle Teile sind fein detailliert und geben auch "out-of-box" ein passables Bild ab. Für Spritzgussverhältnisse ist das Cockpit sehr detailliert. Sehr schön sind auch die Starthilfsraketen, die ebenfalls im Bausatz enthalten sind. Super!

"E" enthält die Klarsichtteile für das Cockpit sowie für den Fahrwerksbereich. Auch diese sind in Sachen Detaillierung und Qualität spitze. 

Spritzling A Spritzling BDetail Spritzling BDetail Spritzling ADetail Spritzling AErkennungsblatt für die Versionen aus Gorki und MoskauErkennungsblatt für die Versionen aus Gorki und Moskau
Spritzling CDetail Spritzling CDetail Spritzling CDetail Spritzling C

Spritzling A

Spritzling A  

Die Decalbögen enthalten einerseits die spezifischen Nutzermarkierungen (zwölf Auswahlmöglichkeiten!) und andererseits die Wartungshinweise ("Stencils"). Letzterer wurde bereits 2013 als separater Decalbogen von Eduard angeboten, siehe hier. Der Decalbogen für die "Stencils" beinhaltet alle Wartungs- und Sicherheitshinweise und liegt in doppelter Ausführung dem Bausatz bei. Neben dem Flugzeug werden auch die gängigsten Bewaffnungssysteme aufgewertet. Unter anderem Raketenbehälter wie der UB-16, Lenkraketen wie die R-13, aber auch Bomben wie die FAB 100. Des Weiteren lassen sich mit diesem Bogen sowohl aluminiumfarbene als auch farbige Maschinen aufwerten. So werden die roten und blauen Markierungen auf getarnte und die schwarzen und roten Markierungen auf graue bzw. aluminiumfarbene Maschinen aufgetragen. Beide Decalbogen sind sauber und versatzfrei von Cartograf gedruckt. 

Abgerundet wird der Bausatz mit Maskierfolie für Cockpit und das Seitenleitwerk, mit vier farbigen Fotoätzplatinen für das Cockpit sowie zehn Resinteilen. Für die Abfangjäger- und für die Jagdbomberversion handelt es sich um verschiedene Fotoätzplatinen. Die zwei kleineren Platinen enthalten Details für die Schleudersitze. Als Resinteile liegen zwei Schleudersitze vom Typ KM-1 sowie für jedes Flugzeug ein Satz Räder, die auch schon leicht abgeflacht sind, bei. Das erspart Schleifarbeiten und ist positiv zu erwähnen. Mit dem vorliegenden Royal Class Kit in der Dual Combo Ausführung erhält man für einen akzeptablen Preis zwei super Modelle mit vielen Details "onboard". Natürlich wäre es nicht Eduard, wenn nicht eine ganze Armada von Zurüstteilen aus Resin für diesen Bausatz zur Verfügung stünde. Hier kommt definitiv jeder auf seine Kosten. Egal ob einfacher Modellbauer oder Nietenzähler.

Spritzling DDetail Spritzling DDetail Spritzling D Spritzling EDetail Spritzling EDie Fotoätzplatine für die Jagdbomberversion.Die Fotoätzplatine für die Abfangjägerversion.
Die beiden kleinen Fotoätzplatinen.Die Resinteile.Der Bogen mit der Maskierfolie.Der Decalbogen für die Wartungshinweise liegt doppelt bei.Der umfangreiche Decalbogen.

Spritzling D

Spritzling D 

Als weitere "Gimmicks" liegen dem königlichen Set ein Poster sowie ein Sticker bei. Das Poster zeigt eine Szene aus dem ersten Golfkrieg. Im Vordergrund ist eine MiG-21MF des irakischen Piloten Leutnand Sadiq abgebildet, die eine iranische F-4E Panthom II abgeschossen hat. Eingerahmt ist dieses Poster ein echter Blickfang und verschönert so manches Bastelzimmer.

Des Weiteren liegt jedem Royal Class Bausatz ein Sticker bei, der entweder ein Hoheitsabzeichen oder ein Staffelabzeichen einer MiG-21MF zeigt. Diese gehören zum Eduard Sticker Game und können gesammelt werden und wohl für einen Gegenstand eingetauscht werden. 

4175, 1. Jagdregiment, Ceske Budejovice, Tschechoslowakei, 1979177, 26. Luftaufklärungsregiment, Dobrich, Bulgarien, früher 90er Jahre03, Militärflugakademie, Krasnodar, UdSSR, 1979C41, Kubanische Luftstreitkräfte, Angola 19761019, 11. Geschwader, Al Rasheed Basis, Irak, 19807628, Tanta Luftwaffenbasis, Ägypten, 198823+15, Jagdgeschwader 1, Holzdorf, Deutschland 1990
C1531, 101. Geschwader, Sirsa, Indien früher 90er Jahre4312, 3. Jagdbomberregiment, Malacky, Slowakei, 19939414, 43. Jagdgeschwader, Caslav, Tschechische Republik, 19969107, 10. PLM, Lask, Polen, 2000F03, Tobruk, Libyen, 2017Sticker für das Stickergame.Das Poster.

4175, 1. Jagdregiment, Ceske Budejovice, Tschechoslowakei, 1979

4175, 1. Jagdregiment, Ceske Budejovice, Tschechoslowakei, 1979 

Darstellbare Maschinen:
  • MiG-21MF, "4175", 1. Jagdregiment, České Budějovice, Tschechoslowakei, 1979
  • MiG-21MF, "177", 26. Luftaufklärungsregiment, Dobrich, Bulgarien, früher 90er Jahre
  • MiG-21MF, "03", Militärflugakademie, Krasnodar, UdSSR, 1979
  • MiG-21MF, "C41", Kubanische Luftstreitkräfte, Angola 1976
  • MiG-21MF, "1019", 11. Geschwader, Al Rasheed Basis, Irak, 1980
  • MiG-21MF, "7628", Tanta Luftwaffenbasis, Ägypten, 1988
  • MiG-21MF, "23+15", Jagdgeschwader 1, Holzdorf, Deutschland 1990
  • MiG-21MF, "C1531", 101. Geschwader "Falken", Sirsa, Indien früher 90er Jahre
  • MiG-21MF, "4312", 3. Jagdbomberregiment, Malacky, Slowakei, 1993
  • MiG-21MF, "9414", 43. Jagdgeschwader, Čáslav, Tschechische Republik, 1996
  • MiG-21MF, "9107", 10. PLM, Łask, Polen, 2000
  • MiG-21MF, "F03", Tobruk, Libyen, 2017
Stärken:
  • sehr gute und feine Detaillierung
  • umfangreiche Waffenzuladung
  • umfangreiche Decalvarianten
  • umfangreiches Resin- und Fotoätzzubehör
Schwächen:
  • keine ersichtlichen

Fazit:

Mit diesem im wahrsten Sinne des Wortes königlichen Bausatz erhält man nicht nur gleich zwei Bausätze, sondern ein umfangreiches Zubehörset und ein ausgesprochen gut gemachtes Poster. Zwar ist dieses Set nicht das Günstigste, dennoch ist es jeden Cent wert und ist von daher uneingeschränkt empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz und die Bauanleitung als PDF zum Download findet ihr auf der Website des Herstellers Eduard:

R0017 - MiG-21MF Dual Combo 

Diese Besprechung stammt von Manuel Leyva - 22. August 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-21MF Dual Combo

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Manuel Leyva
Land: DE
Beiträge: 37
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
P-51B Mustang
Supermarine Spitfire F Mk. 22

Alle 37 Beiträge von Manuel Leyva anschauen.