Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-21PFM ProfiPACK

MiG-21PFM ProfiPACK

(Eduard - Nr. 70144)

Eduard - MiG-21PFM ProfiPACK

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:70144 - MiG-21PFM ProfiPACK
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Dezember 2019
Preis:ca. 16,00 Euro
Inhalt:
  • 4 graue Spritzlinge
  • 1 Klarsichtspritzling
  • 1 Bogen Maskierfolie
  • 1 farbige Fotoätzplatine
  • 2 Decalbogen
  • Anleitung

Besprechung:

Der Bausatz im Überblick.
Der Bausatz im Überblick.

Nachdem Eduard 2018 und 2019 mit der MiG-21MF in den verschiedensten Gestaltungsvarianten und Preisklassen auf den Mark gebracht hat, war es nur eine Frage der Zeit, dass weitere Versionen aus der MiG-21 Familie in 1:72 erscheinen würden. Im Dezember 2019 und somit einen Monat vor offizellem Veröffentlichungsdatum, erschien nun die MiG-21PFM. Diese war im Original die direkte Vorgängerversion der MiG-21M/MF und zählt zur zweiten MiG-21 Generation. Daher ist es kaum verwunderlich, dass einige Spritzlinge direkt aus dem MF-Kit kommen.

Der Bausatz als ProfiPack-Edition kommt im bewährten Stülpkarton auf die Basteltische und beseteht aus vier grauen Spritzlingen, einem Klarsichtspritzling, einem Bogen Maskierfolie sowie einer farbigen Fotoätzplatine, zwei sehr umfangreichen Decalbögen sowie einer farbigen Bauanleitung in Heftform.

Spritzling F:

Dieser Spritzling enthält die größten Haupteile für die Montage des Rumpfes. Dabei ist die Aufteilung nicht konventionell, denn Eduard hat einen Teil des Unterrumpfes mit den Unterflügeln als ein Teil modelliert. Auch fällt die Umsetzung des Rumpfrückes auf. Hier wurde mitgedacht, denn der Rumpfrücken mit Seitenleitwerk wird auf die beiden Rumpfhälten gesetzt, sodass im Anschluss keine Klebenaht zu sehen ist. Das ist super! Blechstöße und Nieten sind fein detailliert. Die Teile sauber geformt und gespritzt. Ebenfalls positiv ist zu erwähnen, dass das Seitenruder nun als separates Teil beiligt, sodass dieses in angewinkelter Position noch mehr Leben dem Modell einhaucht.

Spritzling C:

Spritzling C entstammt 1:1 dem MiG-21MF Bausatz und enthält die nachfolgende Waffenzuladung sowie Treibstofftanks. Allerdings wird nur ein Bruchteil davon benötigt. Als Außenlasten liegen bei:

  • 1x 800l-Tank
  • 2x 490l-Tanks
  • 2x R13 Luft-Luft-Raketen
  • 2x R3S Luft-Luft-Raketen
  • 2x R60 Luft-Luft-Raketen
  • 2x RS-2US Luft-Luft-Raketen

Darüber hinaus enthalten ist folgende Luft-Boden-Bewaffnung:

  • 4x FAB 100 Bomben (inkl. 2 Unterflügelhalterungen)
  • 2x FAB 250 Bomben
  • 2x S24 Luft-Boden-Raketen
  • 2x UB16-Raketenwerfer
  • 2x UB32-Raketenwerfer

Spritzlinge D, H und I:

"D" enthält Teile für das Cockpit, das Fahrwerk sowie diverse Kleinteile. Alle Teile sind fein detailliert und geben auch "out-of-box" ein passables Bild ab. Für Spritzgussverhältnisse ist das Cockpit sehr detailliert. Sehr schön sind auch die Starthilfsraketen, die ebenfalls im Bausatz enthalten sind. Auch diese Spritzling enstammt dem MF-Bausatz.

"H" enthält spezifische Kleinteile für die PFM-Version wie bspw. den Schleudersitz, weiteres Cockpitinterieur und den Kanonenbehälter GP-9.

"I" enthält die Klarsichtteile für das Cockpit sowie für den Fahrwerksbereich. Auch diese sind in Sachen Detaillierung und Qualität spitze. Interessanterweise enthält dieser Spritzling auch bereits die Verglasung für die Version PF.

Spritzling FDetail Spritzling FSpritzling CDetail Spritzling CDetail Spritzling CSpritzling DDetail Spritzling D
Detail Spritzling DSpritzling HDetail Spritzling H

Spritzling F

Spritzling F 

Die Decalbögen enthalten einerseits die spezifischen Nutzermarkierungen und andererseits die Wartungshinweise ("Stencils"). Der Decalbogen für die "Stencils" beinhaltet alle Wartungs- und Sicherheitshinweise. Neben dem Flugzeug werden auch die gängigsten Bewaffnungssysteme aufgewertet. Unter anderem Raketenbehälter wie der UB-16, Lenkraketen wie die R-13, aber auch Bomben wie die FAB 100. Des Weiteren lassen sich mit diesem Bogen sowohl aluminiumfarbene als auch farbige Maschinen aufwerten. So werden die roten und blauen Markierungen auf getarnte und die schwarzen und roten Markierungen auf graue bzw. aluminiumfarbene Maschinen aufgetragen. Beide Decalbogen sind sauber und versatzfrei gedruckt. 

Abgerundet wird der Bausatz mit Maskierfolie für Cockpit und das Seitenleitwerk sowie einer farbigen Fotoätzplatine für das Cockpit. Mit dem vorliegenden ProfiPack erhält man für einen akzeptablen Preis ein super Modell mit vielen Details "onboard". Hier kommt definitiv jeder auf seine Kosten. Egal ob einfacher Modellbauer oder Nietenzähler.

Spritzling IDie Fotoätzplatine.Die Maskierfolie.Hier sollte man viel Zeit einplanen: die Stencils.Sauber und versatzfrei gedruckt: Decals für die verschiedenen Nutzer. Bemalungsvorschläge 1 und 2Bemalungsvorschläge 3 und 4
Bemalungsvorschlag 5 und Stencils

Spritzling I

Spritzling I 

Darstellbare Maschinen:
  • MiG-21PFM, "22+02", ex NVA "441", JG-1, Bundesluftwaffe, Drewitz, 1990
  • MiG-21PFM, "7709", 11. Jagdregiment, ČSFR, Žatec, März 1991
  • MiG-21PFM, "5015", 921. Jagdregiment, DR Vietnam, Noi Bai, 1968
  • MiG-21PFM, "8312", Arabische Republik Ägypten, Inshas, 1980er Jahre
  • MiG-21PFM, "4410", 11. Jagdregiment, ČSFR, Žatec, Frühling 1990
Stärken:
  • sehr gute und feine Detaillierung
  • umfangreiche Waffenzuladung
  • umfangreiche Decalvarianten
Schwächen:
  • keine ersichtlichen

Fazit:

Dieser Bausatz stellt alle bisherigen MiG-21PFM Bausätze in Sachen Detaillierung und Qualität in den Schatten und ist jeden Cent wert! 

Diese Besprechung stammt von Manuel Leyva - 30. Dezember 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > MiG-21PFM ProfiPACK

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Manuel Leyva
Land: DE
Beiträge: 37
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
P-51B Mustang
Supermarine Spitfire F Mk. 22

Alle 37 Beiträge von Manuel Leyva anschauen.