Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > F-16 Fighting Falcon

F-16 Fighting Falcon

(Italeri - Nr. 2654)

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:2654 - F-16 Fighting Falcon
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 13,45 €
Inhalt:
  • 145 Spritzgussteile an vier Spritzrahmen
  • 3 Klarsichtteile an einem Spritzrahmen
  • 1 achtseitige Bauanleitung
  • 1 Decalbogen

Besprechung:

Wiederauflage des bekannten Italeri Falcons mit neuem Decalbogen. Auf den ersten Blick besticht die gute Oberflächendetaillierung mit fein versenkten Gravuren und Nietenreihen. In einigen Bereichen sind die Nietenreihen etwas zu prominent, was dem Gesamtbild der Oberflächendetaillierung aber keinen Abbruch tut. Dagegen weist der Flügelansatz zum Rumpf an der Ober- und Unterseite eine Sinkstelle auf, die schwierig zu entfernen ist.

Der Bausatz erlaubt den Bau einer F-16A in der frühen Ausführung mit kleinem Lufteinlass. Enthalten sind Triebwerksauslässe für das P&W F100 und das GE F110 Triebwerk sowie diverse Außenlasten in Form von AIM-9 und AIM-120 Raketen, Zusatztanks und einem ECM Pod.

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Die Trennlinie der Rumpfhälften bedarf im Nasen- und Heckbereich sicher einiger Spachtelarbeit, um einen sauberen Übergang zu erhalten, die Nase selber ist einteilig ausgeführt. Da die Rumpfoberseite von Italeri als Gleichteil für den Ein- und Zweisitzer konzipiert wurde, ist hier an der Oberseite die große Lücke mit einem Zusatzteil zu verschließen. Hier muss sicherlich sehr sorgfältig gearbeitet werden, um einen sauberen Übergang der Teile zueinander zu erzielen. Diese Lösung ist ein Kompromiss, der sich letztendlich im günstigen Verkaufspreis des Bausatzes niederschlägt.

In erster Linie gefällt die Oberflächenstruktur. Die Gravuren sind genau richtig ausgeführt. Am linken Flächenansatz ist bei genauem Hinsehen die Sinkstelle zu erkennen, diese zieht sich leider entlang der gesamten Flächenwurzel.

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Ausreichende Detaillierung am Triebwerkauslass, leider passt für beide Varianten die Anzahl der Segmente am Auslass nicht mit dem jeweiligen Original überein.

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Die Nietenreihen am ECM Pod sind zwar etwas übertrieben ausgeführt aber leicht zu überarbeiten. Ansonsten sind die Außenlasten ohne Fehl und Tadel und entgegen der fernöstlichen Konkurrenz reichhaltig vorhanden.

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Die Bauteile für Fahrwerk und Cockpit sind allesamt für einen Spritzgussbausatz gut umgesetzt. Das gilt besonders für den schön wiedergegebenen ACESII Schleudersitz und den Fahrwerkschacht, dieser z.Z. besteht dabei aus 7 Einzelteilen. Wer es dann aber ganz genau nimmt, wird feststellen, dass die Darstellung der Schalter und Displays an den Instrumentenkonsolen mit dem Original nicht viel zu tun hat. Gerade, da das Cockpit später gut einzusehen ist, hilft nur selber überarbeiten oder Zurüstsätze verwenden.

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Die Klarsichtteile sind sehr dünn und schlierenfrei und können ohne weiteres verwendet werden. Der Bausatz sieht vor, die Kanzel geöffnet oder geschlossen darzustellen. 

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Der Decalbogen ist auch bei diesem Bausatz ein absolutes Highlight. Auf einem matten Trägerfilm gedruckt, finden sich Decals für nicht weniger als sechs Einsatzvarianten. Dabei sind die der niederländischen und venezuelanischen Luftwaffe die farbenfrohesten. Die Comic Art Dame präsentiert sich dabei, entgegen dem Deckelbild, nicht jugendfrei;-)

Italeri - F-16 Fighting Falcon

Darstellbare Maschinen:
  • F-16A niederländische Luftwaffe 332 Squadron 50 Jahrestag Mai 2000
  • F-16A venezuelanische Luftwaffe Grupo Aero de Caza 16, Palo Negro 2005
  • italienische Luftwaffe 23° Grupo, 5° Stormo, Cervia 2005
  • italienische Luftwaffe 18 Grupo, 37° Stormo, Trapani 2005
  • U.S. Air Force 111th FIS, 147th FIG, Texas A.N.G.
  • belgische Luftwaffe 1ere Escadrille/1ste Smaldeel, Florennes 2004
Stärken:
  • gute Oberflächendetaillierung und Gussqualität
  • viele Details und Außenlasten
  • hervorragender Decalbogen
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen:
  • Sinkstelle an der Flächenwurzel 
  • stimmt nicht in allen Bereichen mit dem Original überein, was gerade am Cockpit auffällt
Anwendung: Etwas Erfahrung im Modellbau sollte vorhanden sein.

Fazit:

Aufgrund des günstigen Preises und des tollen Decalbogens sehr empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 27. August 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > F-16 Fighting Falcon

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Christian Bruer
Land: DE
Beiträge: 94
Dabei seit: 2006
Neuste Artikel:
Apollo 11, 1969 - 2019
Austin 8HP Tourer

Alle 94 Beiträge von Christian Bruer anschauen.

Mitglied bei:
VMF-06
Modellmarine / IG Waterline
Replica Ostfalia