Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > German Brückenleger IV b

German Brückenleger IV b

(Trumpeter - Nr. 00390)

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:00390 - German Brückenleger IV b
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2007
Preis:ca. 35 €
Inhalt:
  • gesamt ca. 750 Bauteile aus grauem Kunststoff
  • 256 davon für die Einzelglieder-Kette
  • wahlweise Kette aus Weichplastik
  • 5 Platinen mit fotogeätzten Teilen
  • Federn, Bolzen, Faden
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Der Panzer IV, mit seinen zahlreichen Kampfwertsteigerungen und Abarten, war auf Seiten der deutschen Wehrmacht eines der ergiebigsten Konzepte des Zweiten Weltkrieges. Bekannte Fahrzeuge wie Sturmgeschütz und Jagdpanzer IV, mehrere Flakpanzer wie Möbelwagen, Ostwind und Wirbelwind, Selbstfahrlafetten wie Nashorn und Hummel oder Bergepanzer und Brückenleger basieren auf seinem Fahrgestell. Der ebenso auf der Grundkonstruktion des Panzer IV basierende Munitionsschlepper für den Mörser Karl wurde kürzlich schon von Trumpeter als Modell realisiert, diesem folgt nun ein weiterer interessanter Bausatz, der Brückenleger IV b. Gefordert wurde ein solches Fahrzeug, um auch unter Feuer liegend schnell und relativ sicher tiefe Gräben oder ähnliche Hindernisse überschreiten zu können.

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Für den Brückenaufbau und die Art die Brücke abzulegen existierten zwei verschiedene Varianten. Die eine stammte von Magirus, die auch schon den Brückenleger auf Basis des Panzer II gebaut hatten, die andere kam von Krupp. Magirus schob seine Brüke von einem auf dem Panzer befestigten Gestell herunter, während bei Krupp das Ganze über einen Dreh- bzw. Hebelpunkt vom diesem Gestell heruntergehoben wurde. Bei dem von Trumpeter gewählten Vorbild handelt es sich um das von Krupp kommende Modell, wobei nur vier der insgesamt ca. 20 gebauten Einheiten zum Krupp-typ gehörten.

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Der Spritzling ist 2x vorhanden.
Der Spritzling ist 2x vorhanden.

Das Öffnen des Kartons führt sofort zu einem verzückten Gesichtsausdruck. Einmal geöffnet bekommt man den Karton kaum wieder verschlossen, denn er ist wirklich randvoll. 18 Spritzlinge mit Bauteilen, mehrere größere Einzelteile für Wanne, Aufbau und die Brücke, reichlich Ätzteile, die Vinylketten und weitere Kleinteile dürfen bestaunt werden. Wer den Munitionsschlepper für den Mörser Karl bereits sein Eigen nennt, kennt natürlich einige Teile des Bausatzes schon, hinzugekommen sind neue Spritzlinge für den Teil des Brückenlegers.

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Vergrößerte Details aus den rot markierten Stellen der anderen Gießäste.
Vergrößerte Details aus den rot markierten Stellen der anderen Gießäste.

Die Qualität der Bauteile reicht nach wie vor nicht an die der Konkurenz heran. Man sollte sich gleich auf das Entfernen und Verspachteln von Graten und Auswerfermarken einstellen, man kommt nicht ohne diese Nacharbeiten aus. Hierbei fallen die neuen Spritzlinge der Brückenteile besser aus als z.B. die der älteren Fahrwerksteile. Trotz der prall gefüllten Schachtel sind keine der längeren Brückenteile verzogen, alles ist gerade geblieben. Sinkstellen sind mir keine aufgefallen. Dagegen kann sich die Detailfülle durchaus sehen lassen, gerade mit den geätzten Schürzen gibt es hier für den Aftermarket nicht viel zu holen, auch wenn sich da scheinbar immer irgend etwas findet.

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Die Vinylkette ist optisch sehr gut gemacht, leider sehr vergratet und damit in meinen Augen unbrauchbar. Da sich dieses Material im Vergleich zum herkömmlichen Plastik doch deutlich schlechter mit einem Messer bearbeiten lässt, ist hier das Entgraten mühselig bis unmöglich. Wie üblich und entgegen der im Plan gemachten Behauptung, lässt sich die Kette nicht mit herkömmlichem Plastikkleber (probiert mit Revell Contacta Professional) verschweißen. Ein Highlight des Bausatzes ist sicherlich die Möglichkeit, die Kettenbleche komplett aus den beiliegenden Ätzteilen herzustellen. Dabei sind die Enden bei geglückter sauberer Fertigung wie am Original hochzuklappen, die Bolzen und Federn auf dem Bild unten werden hierzu benötigt. Die vorhandenen Ätzteile werden dann auch fast gänzlich in dieser Baustufe aufgebraucht.

Der Spritzling ist 2x vorhanden.
Der Spritzling ist 2x vorhanden.

Der Spritzling ist 8x vorhanden.
Der Spritzling ist 8x vorhanden.

Die Decals sind sauber, scharf und versatzfrei gedruckt. Mit ihnen erhält man die Möglichkeit zur Darstellung zweier Fahrzeuge, die auch auf den meisten der wenigen Originalfotos von Brückenlegern zu sehen sind und zur 3.Panzer Division gehörten. Der Bauplan ist ein 28 seitiges DinA4 Heft, so wie man es von Trumpeter kennt. Übersichtlich und leicht verständlich gezeichnet, sollten die Bauabschnitte nach normalem Studium derselben von Jederman zusammen gebaut werden können. Die auf den ersten Blick einzige Schwäche findet sich bei der Darstellung zum Einziehen des Faden-Stahlseiles, hier dient nur die letzte Seite der Anleitung als Hilfe, eventuell muss mit dem genauen Verlauf etwas experimentiert werden. Sehr schön ist der wieder als extra Blatt beiliegende Farb- und Decal-Plan, der hochwertig gedruckt über die Lackierung und die Positionen der Decals aufklärt.

Vergrößerte Details aus den rot markierten Stellen der anderen Gießäste.
Vergrößerte Details aus den rot markierten Stellen der anderen Gießäste.

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Trumpeter - German Brückenleger IV b

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Keine Angaben von Trumpeter
Stärken:
  • schön detailliert
  • umfangreich ausgestattet
Schwächen:
  • einiges an Grat
  • Auswerfermarken in Sichtbereichen

Fazit:

Vielleicht kein massenhaft produziertes erfolgreiches Fahrzeug, aber ein ungemein interessanter Bausatz, der Abwechslung bringt und ein beeindruckendes Modell entstehen lässt. Die gelieferte Qualität und besonders der Umfang des Kartoninhaltes ergeben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Panzer Tracts Nr.4 - Panzerkampfwagen IV
  • Achtung Panzer Nr.3 - Panzer IV
  • Osprey Military, Fighting Armor of WWII – Panzerkampfwagen IV Medium Tank 1936 - 1945

Diese Besprechung stammt von Michael Döring - 09. September 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > German Brückenleger IV b

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Michael Döring
Land: DE
Beiträge: 13
Dabei seit: 2006
Neuste Artikel:
PzKpfw. VI
5. Wettringer Modellbau-Tage

Alle 13 Beiträge von Michael Döring anschauen.