Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > F6F-3 Hellcat Late Version

F6F-3 Hellcat Late Version

(HobbyBoss - Nr. 80359)

HobbyBoss - F6F-3 Hellcat Late Version

Produktinfo:

Hersteller:HobbyBoss
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:80359 - F6F-3 Hellcat Late Version
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2011
Preis:ca. 18 €
Inhalt:
  • 112 Einzelteile + 6 Klarteile
  • 2 Markierungsversionen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

HobbyBoss - F6F-3 Hellcat Late Version

Nach der „Early Version“ (Art-Nr. 80338) folge nun die „Late Version“ der Hellcat-Familie von HobbyBoss. Ein Vergleich mit den Vorgänger-Bausätzen zeigt, dass lediglich zwei bzw. drei Bauteile weg gelassen wurden. Deshalb wird darauf verzichtet, näher auf die schon besprochenen Details einzugehen und sich auf das Offensichtliche zu beschränken. Die Defizite des Bausatzes in Punkto Orginaltreue sind bereits hier oder auf anderen Webseiten angesprochen.

HobbyBoss - F6F-3 Hellcat Late Version

Alle Bauteile an den vier Spritzlingen sind grat- und verzugsfrei hergestellt. Die versenkten Gravuren wirken etwas weich, passen aber zu einem Modell in diesem Maßstab. Mit etwas Geschick lassen sich die Ruder heraustrennen und angelengt neu montieren. Es sind Bauteile vorhanden, um die Flügel angeklappt darzustellen. Das ist sicherlich eine reizvolle Option für einen Modellbauer. Im Cockpitbereich befinden sich einige unschöne Auswerfermarken, die entfernt werden müssen. Wer die Raketenbewaffnung nicht montieren möchte, muss die entsprechenden Öffnungen auf den Tragflächenunterseiten verschließen. Hier gibt es bessere Lösungsmöglichkeiten.

Der Markierungsbogen ist glänzend gedruckt und erlaubt die Darstellung einer Maschine der UUS Lexington und der USS Wasp. Einige der kleinen Wartungshinweise sind kaum noch lesbar. Hier kann beim Druck der Decals noch verbessert werden. Die Lackiervorlagen sind farbig vorhanden und es sind Farben von fünf Herstellern (Mr. Hobby, Vallejo, Model Master, Tamiya und Humbrol) angegeben. Bei zwei Herstellern ist jedoch nur eine Farbe genannt – alle anderen Angaben fehlen. Auch das geht besser.

HobbyBoss - F6F-3 Hellcat Late Version

F6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late Version
F6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late Version
F6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late VersionF6F-3 Hellcat Late Version

F6F-3 Hellcat Late Version

 

Stärken:
  • Option der anklappbaren Flügel
  • Günstiger Preis für ein Flugzeugmodell im Maßstab 1:48
Schwächen:
  • Offenbar Abweichungen bei den Proportionen des Modells und einiger Details. Der ambitionierte Modellbauer sollte hier eigene Recherchen anstellen.
Anwendung: Einfach

Fazit:

Für einen Einsteiger, der erste Erfahrungen mit einem Modell einer Hellcat in 1:48 sammeln möchte und nicht auf die Details schaut, kann dieser Bausatz empfohlen werden.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 17. April 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > F6F-3 Hellcat Late Version

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz