Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

(Dragon - Nr. 6206)

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C

Produktinfo:

Hersteller:Dragon
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:6206 - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Inhalt:575 Teile insgesamt, davon 553 in dem Dragon-üblichen, grauen Plastik, 14 aus PVC-Vinyl (zwei der insgesamt drei beiliegenden Figuren), sieben PE-Teile aus Weissmetall und ein Messing PE-Teil. Zwei Abziehbildersätze (je einmal Fahrzeugmarkierungen und Nummernschilder zum selber Zusammenstellen).

Besprechung:

Bausatz

Wie zu erwarten war, entspricht der vorliegende Bausatz bis auf die neu hinzugekommenen Spritzlinge "F" und "G" sowie dem Spritzling mit den beiden PVC-Vinyl Figuren (Funker) dem bereits auf dem Markt befindlichen Sd.Kfz 251/1, Ausf. "C". Dragon hat den Bausatz bzw. die Bauanleitung allerdings dahingehend überarbeitet, dass der dem Bausatz beiliegende Wassertank in der Bauanleitung zu diesem Bausatz nicht mehr zu finden ist (dieser war im Original nur bei der Ambulanz-Version (Sd.Kfz. 251/8.I u. 251/8.II) zu finden). Weiterhin findet man an den Bauteilen der Oberwanne kleine Markierungen zur leichteren Positionierung der Halterungen für die Rahmenantenne sowie des Kurbelmasts.

Fahrzeugwanne

An der Fahrzeugwanne sind "nur" die Löcher für die Laufwerksarme zu finden. Dies eröffnet die Möglichkeit, ein dem jeweiligen Untergrund angepasstes Laufwerk darzustellen. Die Detailierung ist Dragon-üblich gut. In der Wanne selbst ist noch Platz für den Einbau einer Batterie, des Tanks, des Getriebes sowie eines Öltanks. Diese Teile sind jedoch nach der Fertigstellung des Fahrzeuges nicht mehr zu sehen ... die Grabbelkiste freuts.

Die Vorderachse kann voll beweglich dargestellt werden und zusätzlich mit einer Zusatzpanzerung für Ölwanne und die vordere untere Fahrzeugwanne versehen werden.

 

Die Ausführung der Vorderachsaufhängung/-befestigung (und der beiden gepanzerten seitlichen Lufteinlassabdeckungen) als separate Bauteile lässt den Schluss zu, dass von Dragon evtl. noch eine "B"-Ausführung dieses Fahrzeuges zu erwarten ist.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Zum Fahrwerk an sich ist zu sagen, dass die Detaillierung im Vergleich zu dem, was Tamiya in diesem Zusammenhang "abliefert", erheblich besser ist, allerdings im Vergleich zu den Fahrzeugen der 251er Serie von AFV-Club doch noch um einiges zu verbessern wäre. Vor allem mit den Eigenheiten des Antriebsrades scheint man es nicht allzu genau zu nehmen...
Der unten abgebildete Spritzling liegt dem Bausatz doppelt bei.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Die Seitenteile der Oberwanne sind jeweils einzeln ausgeführt. Der Abschluss der Oberwanne sowie Front- und Heckpartie sind einteilig. Die Klappen der Motorraumabdeckung sind zweiteilig ausgeführt, obwohl sich im Bausatz keine Nachbildung eines Motors befindet...

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Ausrüstung

Die Ausstattung des Fahrzeuges beinhaltet die Ein- bzw. Aufbauten für die Funkgeräte im Fahrzeuginnern, die beiden kleinen Antennen, die grosse Rahmenantenne und den 9m Kurbelmast. Der Kurbelmast kann entweder in ein- oder ausgefahrenem Zustand - dann mit dem Messingätzteil für die Sternantenne - gebaut werden.

Die Ausprägung der Oberflächendetails ist gut und die Wiedergabe der Bedienelemente der verschiedenen Funkgeräte scheint mit den mir zur Verfügung stehenden Unterlagen übereinzustimmen.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Der oben gezeigte Spritzling liegt dem Bausatz ebenfalls doppelt bei.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Zusatzteil

Als weiteres Extra liegt dem Bausatz ein Teil zur Darstellung einer Zusatzpanzerung für Ölwanne und die vordere untere Fahrzeugwanne bei. Dieses scheint nachträglich hinzugekommen zu sein, da es auf einem separaten Blatt zur Bauanleitung behandelt wird.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Figuren

Die beiden Funkerfiguren aus PVC-Vinyl sind sehr gut detailliert. Als weiteres "Highlight" kann man bei jeder der Figuren zwischen drei verschiedenen Köpfen wählen.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Abziehbilder

Mit den beiliegenden Abziehbildern lassen sich insgesamt sechs verschiedene Fahrzeuge (s.u.) darstellen. Als weiteres "Goodie" liegt dem Bausatz ein Bogen mit Zahlen, Buchstaben und Zeichen zur Erstellung individueller Nummernschilder bei.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Ätzteile

Dem Bausatz liegen weiterhin zwei Ätzteilplatinen bei. Einmal zur Darstellung der Sternantenne für den Kurbelmast - bei eingefahrenem Kurbelmast wurde die Sternantenne jedoch üblicherweise entfernt, um Beschädigungen während der Fahrt zu vermeiden - sowie zur Darstellung der Kopfhörerbügel der Funker.

Ätzteile
Ätzteile

Bauanleitung

Die Bauanleitung ist Dragon-üblich und sollte auch den unerfahrenen Modellbauer vor keine Probleme stellen. Aber auch hier gilt, dass vor dem Zusammenbau die Bauanleitung gründlich zu studieren ist.
Hinzuweisen ist auf ein separates Blatt ("Corrections") als Zusatz zur Bauanleitung auf dem der korrekte Zusammenbau des Kurbelmastfußes und die Anbringung der Zusatzpanzerung gezeigt wird.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Sonstiges

Auf der einen Seite des Kartondeckels sind eine Farbabbildung möglicher Lackierungs- und Markierungsvarianten sowie die "Bonus-Decals" für Nummernschilder abgebildet (oben zu sehen). Auf der anderen Seite befinden (unten zu sehen) sich Bilder eines gebauten Fahrzeuges.

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Dragon - Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

Darstellbare Fahrzeuge:
Mit den im Bausatz enthaltenen Abziehbildern können Fahrzeuge der:
  • 4. Panzerdivision,
  • 9. Panzerdivision,
  • 11. Panzerdivision,
  • 24. Panzerdivision,
  • 39. Panzerdivision, sowie ein Fahrzeug einer unbekannten Einheit dargestellt werden.

    Anzumerken bleibt noch, dass die Ausrüstung der Befehls-/Funkfahrzeuge mit dem 9m Kurbelmast erst im späteren Verlauf des Krieges erfolgte.

  • Stärken:
    • Darstellung einer recht ungewöhnlichen Fahrzeugvariante der 251er Familie.
    • Die im Bausatz enthaltene Einzelgliederkette lässt sich bei entsprechend vorsichtigem Umgang mit dem Kleber voll beweglich bauen. Sie ist das neue Maß der Dinge. Hier hat AFV-Club mit der standardmäßig beiliegenden Gummikette noch Nachholbedarf.
    • Gute Umsetzung der Ausstattung des Fahrzeuges.
    Schwächen:
    • Die PVC-Vinyl (Weichplastik) Figuren stellen nicht nur wegen des recht unangenehmen Geruchs einen Rückschritt dar. Dragon hat bereits mehrfach beweisen dass es auch anders und besser geht.
    • An manchen Stellen der Bauanleitung könnte diese etwas genauer sein in Sachen Anbringung von Teilen.
    • Das Fahr-/Laufwerk kann man besser und technisch korrekter darstellen - AFV-Club macht es mit dem Sd.Kfz. 11 sowie ihrer 251er Serie vor...

    Fazit:

    Allein schon auf Grund der Seltenheit des darstellbaren Fahrzeuges für Freunde der deutschen Fahrzeuge des 2. WK ein absolutes "Muss". Für Detailierungsfreaks sind noch mehr als genug Möglichkeiten vorhanden, sich "auszutoben". Das Nonplus Ultra wäre ein Verkabelungsschema für die Funkgeräte...

    Weitere Infos:

    Referenzen:
    • "SdKfz 251" - Ground Power Special
    • "Sdkfz 251" - Osprey New Vanguard N° 25
    • "SdKfz 251 in Action" - Squadron Signal N° 2021
    • "SdKfz 251" - Militaria in Detail N° 001
    • "SdKfz 251" - Wydawnictwo Militaria N° 12
    • "Die deutschen Halbkettenfahrzeuge 1909-1945" - Band 6 aus der Spielberger-Reihe.
    • "Schützenpanzer" - Ryton Publications

    Diese Besprechung stammt von Rolf Giebeler - 07. Oktober 2004

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > Sd.Kfz. 251/6 Ausf. C "Command Vehicle"

    © 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

    Modellbauer-Profil
    Rolf Giebeler
    Land: DE
    Beiträge: 3
    Dabei seit: 2009
    Neuste Artikel:
    Ausstellung der Modellbaugruppe Vellmar e.V.
    Flakpanzer

    Alle 3 Beiträge von Rolf Giebeler anschauen.