Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Skyline Models > Boeing 737-400 Brussels Airlines

Boeing 737-400 Brussels Airlines

(Skyline Models - Nr. SKY144-04b)

Skyline Models - Boeing 737-400 Brussels Airlines

Produktinfo:

Hersteller:Skyline Models
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:SKY144-04b - Boeing 737-400 Brussels Airlines
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2014
Preis:ca. 22 €
Inhalt:
  • 3 Spritzgußrahmen grau, insgesamt 75 Teile
  • 1 Spritzgußrahmen farblos transparent, 8 Teile
  • 1 Bauanleitung
  • 1 Decalbogen

Besprechung:

auf der Rückseite der Box werden weitere Varianten beworben
auf der Rückseite der Box werden weitere Varianten beworben

Zum Vorbild

Die Boeing 737 wurde im Modellversium schon öfters vorgestellt, daher nur ganz kurz zur -400: 1967 flog die allererste 737, 1988 flog die erste 737-400. Bis zum Jahr 2000 wurden 486 Maschinen hergestellt. Mit 36 m Rumpflänge war sie 7 m länger als die "Ur-737", mittlerweile ist die längste Variante 42 m lang. Spannweite war 28,88 m wie auch bei den kleineren Varianten -300 und -500. Die -400 war für maximal 188 Passagiere zugelassen, die mit rund 900 km/h bis zu 5.000 km weit befördert werden konnten.

Brussels Airlines wurde 2007 gegründet, eine belgische Tochtergesellschaft der Lufthansa und damit Mitglied der Star Alliance. Die Boeing 737-400 stammen zum Teil von der Virgin Express, welche ja gemeinsam mit SN Brussels Airlines und Delta Air Transport zur neuen "brussels airlines" vereinigt wurden.  Seit 2013 hat diese Airline allerdings keine 737-400 mehr. Quelle Wikipedia.

Der Bausatz

Bei diesem Bausatz muß ich sehr drauf achten, dass meine Beschreibung nicht wie eine bezahlte Werbung wirkt. Aber die Auflösung des Modells in die einzelnen Bauteile kommt dem Modellbauer sehr entgegen, ohne die Detaillierung zu vernachlässigen. Die Lösung für die Liebhaber durchsichtiger Fenster ist nur ein Beispiel: Wer Decal-Fenster haben will, baut die Rumpfhälften zusammen, so wie sie sind. Alternativ sind von innen alle Kabinenfenster durch Vertiefungen angedeutet, die nur geöffnet werden müssen. Dazu die genaue Position beim Cockpit, die den für den alternativen Klarsichtteil erforderlichen Ausschnitt anzeigt. Die wirklich sehr feinen Antennen, Sonden, Entwässerungen und sonstigen Kleinteile, für die genau passende Löcher am Rumpf vorhanden sind... Nein, ich habe den Bausatz gekauft, und bekomme nichts für meine (begründete!) Lobhudelei. Und so schauen die Teile aus:

Boeing 737-400 Brussels AirlinesBoeing 737-400 Brussels AirlinesBoeing 737-400 Brussels AirlinesBoeing 737-400 Brussels AirlinesBoeing 737-400 Brussels AirlinesBoeing 737-400 Brussels AirlinesBoeing 737-400 Brussels Airlines

Boeing 737-400 Brussels Airlines

 

Ein paar Detailbilder, die Decals und die Bauanleitung sollen meine Kitvorstellung abrunden:

Weitere Bilder

wirklich durchsichtig!die Vorbereitungen für offene Fensterdie sehr feinen AnbauteileBoeing 737-400 Brussels AirlinesWinglets bleiben in diesem Fall übrigdas Fahrwerk kommt zum Schluß an die fertige MaschineBoeing 737-400 Brussels Airlines
die Decals sind auch für eine -300 geeignetBoeing 737-400 Brussels Airlinesdie Seiten der Box

wirklich durchsichtig!

wirklich durchsichtig! 

Darstellbare Maschinen:
Sechs verschiedene Maschinen der brussels airlines
Stärken:
  • im "normalen" Preissegment die beste 737-400
  • hochdetaillierte Kleinteile
  • sehr gute und sehr umfangreiche Decals (DACO!)
  • Es bleiben Winglets für andere 737 über
Schwächen:
  • fehlendes Innenleben
Anwendung: Level 4

Fazit:

Ein wunderschöner Bausatz, zu dem es aus demselben Haus viele weitere Decalsätze samt PE-Sets gibt. Für mich die beste 737 Classic (-300, -400, -500).

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 15. April 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Skyline Models > Boeing 737-400 Brussels Airlines

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Johannes Wipauer
Land: AT
Beiträge: 109
Dabei seit: 2014
Neuste Artikel:
Scottish Aviation Twin Pioneer
Convair CV-440 Metropolitan

Alle 109 Beiträge von Johannes Wipauer anschauen.