Du bist hier: Home > Kit-Ecke > MPC > United Airlines Boeing 737

United Airlines Boeing 737

(MPC - Nr. 1-4701)

MPC - United Airlines Boeing 737

Produktinfo:

Hersteller:MPC
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:1-4701 - United Airlines Boeing 737
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1982
Preis:antiquarisch
Inhalt:
  • 3 Spritzgußäste weiß, insgesamt 48 Teile
  • 1 Spritzgußast farblos transparent, 13 Teile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Die Boeing 737-200, und diese soll das Vorbild des vorgestellten Bausatzes sein, war die erste Iteration auf dem langen Weg von 1967 bis zur heutigen 737MAX-Serie, die durch  Qualitätsdefizite dunkle Schatten auf einen guten Namen warf. Aber damals war man sehr zufrieden, und so wurden von 1968 bis 1988 über 1000 Stück dieses Flugzeuges gebaut.

Die technischen Daten: Länge 30,48 m, Spannweite 28,35 m, MTOW 52.390 kg, max. 136 Passagiere, max. Reichweite 4.200 km, Antrieb durch zwei Pratt & Whitney JT8D mit je 71,2 kN.

United Airlines war Erstkunde für die -200. UAL wurde bereits 1926 in Idaho (USA) gegründet und war angeblich die erste Airline, die Flugbegleiterinnen beschäftigte. Heute (2019) verfügt UAL über mehr als 700 Flugzeuge. Die N9026U war eine 737-222, die 1968 neu gekauft wurde und bis 1980 für United flog. Dann wurde sie nach Europa verkauft, 1998 kam sie zu Pharaoh Airlines nach Ägypten, wo sich dann im 21.Jhdt die Spur verliert.

Der Bausatz

Der Bausatz ist trotz seines hohen Alters eine Wiederauflage, denn die Teile sind mit jenen ident, die Airfix bereits 1969 als Bausatz einer Lufthansa-737 auf den Markt brachte. Trotzdem ein ganz netter Bausatz, trotz seiner erhabenen Panellines und fehlenden Eyebrow-Windows oberhalb der Windschutzscheiben, wobei MPC im Gegensatz zu Airfix nichteinmal Decals für die fehlenden Fenster vorsieht. Es gibt 4 Passagiertüren und 2 Frachtraumluken, die geöffnet dargestellt werden können, aber keinerlei Innenleben außer einer Trennwand zwischen Cockpit und Kabine. Fahrgestell kann wahlweise ein- oder ausgefahren gebaut werden, für die fliegende Darstellung gibt es aber keinen Standfuß. Die Decals sind sauber und ohne Versatz gedruckt, stellen aber das absolute Minimum dar. Zur Maßhaltigkeit: der Modellrumpf ist 215 mm lang, das wären 30,96 m in Natura, also fast ein halber Meter zuviel. Die Spannweite von 193 mm ergibt rund 27,8 m, da fehlt uns der halbe Meter zum Original. Aber 0,5 m wären in 1:144 rund 3,47 mm, das sieht man doch schon.

Den Airfix-Bausatz sieht man noch gelegentlich im Handel, aber mit anderen Decals.

United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737
United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737United Airlines Boeing 737

United Airlines Boeing 737

 

Darstellbare Maschinen:
Nur die N9026U der United Airlines, in der Bemalung 1979 - 1980. Davor hatte sie blau-weiß-rote Cheatline und anderes Tailfin-Logo.
Stärken:
  • einfacher Zusammenbau
Schwächen:
  • Detaillierung schwach
  • erhabenen Panellines und Notausstiegsrahmen
Anwendung: Absolut anfängertauglich, kann aber mit viel Eigeninitiative auch ein schönes Modell werden.

Fazit:

Ein Oldie in jeder Hinsicht, zum Sammeln oder Bauen mit vielen Möglichkeiten zum Verbessern.

Weitere Infos:

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 26. April 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > MPC > United Airlines Boeing 737

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Johannes Wipauer
Land: AT
Beiträge: 97
Dabei seit: 2014
Neuste Artikel:
Lockheed L-049 Constellation
Airbus A220-100

Alle 97 Beiträge von Johannes Wipauer anschauen.